TV 1887 Oberrodenbach e.V.

Inh. der Plaketten des Bundespräsidenten, des hessischen Ministerpräsidenten, des deutschen Sportbundes und des Landessportbundes

silvesterlauf 2019 1

45. Silvesterlauf des TV Oberrodenbach

Zwei Rekorde beim TVO-Silvesterlauf 2019

Mit insgesamt 651 Läuferinnen und Läufern am 45. TVO-Silvesterlauf wurde ein neuer Teilnahmerekord aufgestellt. Die bisherige Bestmarke von 645 TeilnehmerInnen aus dem Jahr 2013 konnte somit knapp überboten werden. Durch das trockenen Wetter an den Tagen vor sowie am Veranstaltungstag war die Laufstrecke in einem sehr guten Zustand. So konnte Dirk Busch, der für den ausrichtenden TV Oberrodenbach an den Start ging, über die 5,45km-Distanz in 17:13 Minuten einen fantastischen neuen Streckenrekord aufstellen. Die bisherige Bestmarke, die Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach) erst ein Jahr zuvor aufgestellt hatte, wurde von Busch um unbeschreibliche 45 Sekunden unterboten.

Für den TV Oberrodenbach konnte Lias Noel Freyer in der Altersklasse M9 über 1.250m in einer Zeit von 5:36 Minuten den ersten Platz erzielen. Mit nur zwei Sekunden Rückstand belegte sein Vereinskamerad Timo Müller Platz 2.
Zweite Plätze im Trikot des TV Oberrodenbach erreichten auch Neo Mael Freyer in der Altersklasse M6 über 625m (3:03 Minuten) und Maximilian Oettlé über 1.250m (M8, 5;23 Minuten). Emily Hellmann wurde über 1.250m in der Altersklasse W9 in 7:27 Minuten Dritte.
Weitere Starter für den TVO waren Vincent Leimbach (M6, 625m in 3:28), Fynn Hellmann (M7, 625m in 3:07), Leni Schubert (W8, 1.250m in 6:33) und Tarik-Sanjay Schellhorn (M9, 1.250m in 7:14).

Seine Schwester Amalia Oettlé belegte in der Klasse W8 über die 1,25km-Distanz in 6:55 Minuten Platz 5, gefolgt von Mira Steppuhn (6.59 Minuten). Tarek-Sanjay Schellhorn belegte in der Altersklasse M8 über 1,25km in 6:42 Minuten den neunten Platz. Über die 2,5km-Strecke belegte Justus Fleiner in 12:05 Minuten Platz 4.

Alle Ergebnisse sind im Internet unter https://my.raceresult.com/134966/* zu finden. (Sie verlassen mit dem voran stehenden Link die Internetseite des TV Oberrodenbach. Für den Inhalt und Anmeldevorgang (z. B. Technik, Sicherheit, Datenerhebung etc.) der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. (siehe auch Haftungsausschluss)) *

Über die 5,45km-Strecken gingen für den TV Oberrodenbach Inka Straube (31:20 Minuten), Marisol Sobrado (32:25), Vera Heck (38:03), Steffi Müller (42:10), Sandra Hellmann (43:09), Marcel Bayer (27:20), Pieter Oettlé (32:48) und Marius Müller (34:53) an den Start.
Auf der 10,25km-Distanz waren für den TV Oberrodenbach Matthias Basile (49:22 Minuten), Andreas Leimbach (50:42), Burkhard Müller (56:14) und Ludger Gronewäller (58:24)unterwegs.

Insgesamt wurden 249 Läuferinnen und Läufer von Landrat a.D. Karl Eyerkaufer auf die 5,45km-Strecke geschickt. Bei den Frauen gewann Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach) in 20:26 Minuten. Sie lag damit etwas mehr als zwei Minuten vor Katrin Loose (TV Gelnhausen, 22:24). Dritte wurde Lea Blandamura (Paradieschenteam) in 22:50.
Bei den Männern siegte Dirk Busch (TV Oberrodenbach) in der neuen Streckenrekordzeit von 17:13 Minuten. In 18:41 Minuten kam Julius Hild (SSC Hanau-Rodenbach TV Oberrodenbach) als Zweiter über die Ziellinie. Den dritten Rang belegte Evan Habtemichel (SSC Hanau-Rodenbach, 19:13).

316 Teilnehmer machten sich über die 10,25km-Distanz auf den Weg. Bei den Frauen gewann Petra Wassulik (Team Main-Lauf-Cup). Mit 39:51 Minuten lag Wassulik, die in der Altersklasse W50 gewertet wird, eine knappe halbe Minute vor Elena Taubel (SSC Hanau-Rodenbach, 39:53). Drittplatzierte wurde Laura Martin (Multisport Academy) in 40:25.
Bei den Männern setzte sich Domink Müller vom SSC Hanau-Rodenbach in 34:39 Minuten souverän gegen Marc Bunzendahl vom VfL Altenstadt (35:27) durch. In 36:39 Minuten belegte Julian Haberkorn von der TG Hanau Platz 3.

Hervorzuheben sind außerdem die Leistungen Lilli Christmann (LT Hanau/Bruchköbel) und Gabriele Unseld (Hanau), beide Jahrgang 1949 als älteste Teilnehmerinnen sowie Norbert Gündling (Jahrgang 1940, TV Goldbach) als ältester Teilnehmer über die 5,45km-Strecke. Über die 10,25km-Distanz waren Dorothe Wirth (Jahrgang 1953, RLT Rodgau) als älteste Teilnehmerin und Gerhard Dönges (Jahrgang 1937, LLT Wallernhausen) als ältester Teilnehmer am Start. Ganz herausragend ist auch die Leistung von Günter Pressler (1. Hanauer Lauftreff), der mit 79 Jahren für die 10,25km-Strecke gerade einmal 55:53 Minuten benötigte.

Teilnahmestärkster Verein war der SSC Hanau-Rodenbach (35x). Vom LT Freigericht waren es 29 TeilnehmerInnen, dicht gefolgt von betterYOU und OPTIMUM Sportbrillen (jeweils 27x). Für den TV Oberrodenbach waren 22 LäuferInnen am Start. Es folgen der 1. Hanauer Lauftreff (18x), TV 1886 Langenselbold und ADAC Triathlonclub Main-Kinzig (je 15x), SV Gelnhausen (14x), VfL Altenstadt (13x) und Adler Squad Rodenbach (12x).

Im Zielbereich konnten sich alle Läuferinnen und Läufer mit heißem Tee versorgen. Der Tee wurde vom Deutschen Roten Kreuz, Ortsgruppe Rodenbach, kostenlos zur Verfügung gestellt. Wie in jedem Jahr war das DRK mit zwei Einsatzfahrzeugen sowie 8 MitarbeiterInnen als Sanitätsdienst im Einsatz.

Unter der Leitung von Stefan Hartmann erfolgte die Versorgung mit Speis‘ und Trank im Start/Ziel-Bereich. Viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, bei einem Becher Glühwein, einem Bier und/oder einer leckeren Bratwurst die Aktiven lautstark zu unterstützen und den einen oder anderen Plausch mit Freunden und Bekannten zu halten.

In der Südhanghalle moderierte Matthias Hackerschmied, unterstützt durch Renata Enders und Tobias Hofmann, gekonnt souverän und kurzweilig die Siegerehrungen. Das Kuchenbuffet fand großen Zuspruch und viel Lob, herzlichen Dank an alle fleißigen Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäcker. Bis weit nach Veranstaltungsende wurde im Clubheim die Gelegenheit genutzt, dem Körper wieder Kohlenhydrate zuzuführen und Läuferanekdoten auszutauschen.

Ein großer Dank gilt unserem Bürgermeister Klaus Schejna, der den Silvesterlauf durch persönliches Engagement und mit Hilfe des Rodenbacher Bauamtes unterstützt. Beim Silvesterlauf nahm Schejna die Pistole in die Hand und startete die Schülerläufe. Landrat a.D. Karl Eyerkaufer erwies uns zum wiederholten Mal die Ehre, die Läufe über 5,45km und 10,25km zu starten.

Ein weiteres riesengroßes „DANKE SCHÖN!“ an alle ehrenamtlichen Helfer aus den verschiedenen Abteilungen unseres Vereins, die Hand angelegt und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Ohne deren Hilfe bei der Moderation (Jonathan Knauer, Dominik Rüfer), beim Auf- und Abbau (Team Trimmer), bei den An- und Nachmeldungen (Team um Nicole Knauer und Brigitte Schomburg), beim Kuchenbacken, im Clubheim (Team um Kurt Burbach) und als Streckenposten (Klaus Puhl, Renée Faller, Thomas Baumgartner, Mike Rüfer, Thorsten Brückner, Julian Marquardt und erstmal Tobias Schoen) ist diese Veranstaltung nicht zu stemmen.

Die vielen lobenden Worte der TeilnehmerInnen sind uns Motivation und Ansporn für 2020….und darüber hinaus.

Mit sportlichen Grüßen,
Michael Marquardt
Organisationsleiter Silvesterlauf

silvesterlauf 2019 b5 silvesterlauf 2019 b5 silvesterlauf 2019 b5 silvesterlauf 2019 b5

Das Training und die Kursangebote des TV Oberrodenbach finden statt:

Alte- und neue Südhanghalle sowie im Gemeinschaftsraum in Oberrodenbach.

Turnverein 1887 Oberrodenbach e.V. - Wiesenstraße 15 - 63517 Rodenbach

Fitness&Gesundheit
» weiter
 
Leichtathletik
» weiter
 
Tennis
» weiter
 
Tischtennis
» weiter
 
Trimmen
» weiter
 
Turnen
» weiter
 
Volleyball
» weiter
 
IG-Fasching
» weiter
 
IG-Silvesterlauf
» weiter
 
IG-Theater
» weiter