TV 1887 Oberrodenbach e.V.

Inh. der Plaketten des Bundespräsidenten, des hessischen Ministerpräsidenten, des deutschen Sportbundes und des Landessportbundes

TVO-Silvesterlauf 2018

Ergebnisse:

Sie verlassen mit dem nachfolgenden Link die Internetseite des TV Oberrodenbach. Für den Inhalt, Technik, Sicherheit, Datenerhebung etc. der verlinkten Seite sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Alle Ergebnisse sind im Internet unter https://my4.raceresult.com/102568/  zu finden.

Mit insgesamt 580 Läuferinnen und Läufern am 44. TVO-Silvesterlauf wurde die zweithöchste Teilnehmerzahl erreicht. Durch den trockenen Sommer und Dank der Arbeiten der Gemeinden Rodenbach und Somborn war die Laufstrecke in einem sehr guten Zustand. So konnte Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach) bei Temperaturen um die 6-8 Grad über die 5,2km-Distanz einen neuen Streckenrekord aufstellen.

Für den TV Oberrodenbach konnte Maximilian Oettlé in der Altersklasse M7 über 625m in einer Zeit von 2:34 Minuten den ersten Platz erzielen. Seine Schwester Amalia Oettlé belegte in der Klasse W8 über die 1,25km-Distanz in 6:55 Minuten Platz 5, gefolgt von Mira Steppuhn (6.59 Minuten). Tarek-Sanjay Schellhorn belegte in der Altersklasse M8 über 1,25km in 6:42 Minuten den neunten Platz. Über die 2,5km-Strecke belegte Justus Fleiner in 12:05 Minuten Platz 4.

Besonders erfreulich aus Sicht des TVO waren in diesem Jahr wieder einige sehr gute Platzierungen über die 5,2km-Strecke.
In der Gesamtwertung der Frauen über 5,2km belegte Louisa Fleiner in 24:56 Minuten einen herausragenden zweiten Platz (Platz 1 in der Altersklasse WJ U18). Platz 7 (Platz 1 in der Altersklasse WJ U20) erreichte Hannah Straube (26:54 Minuten). Zusammen mit Inka Straube (30:23 Minuten, Platz 20 in der Gesamtwertung) bedeutete dies einen tollen zweiten Platz in der Mannschaftswertung (1:22:13) hinter dem SSC Hanau-Rodenbach (1:16:39).

Bester männlicher TVO-Teilnehmer über die 5,2km-Distanz war Dirk Busch, der in 18:35 Minuten Gesamtlauf-Zweiter wurde. Luke Hinz kam mit 26:11 Minuten (Platz 4 in der Altersklasse MJ U18) eine Sekunde vor seinem Bruder Karim Hinz ins Ziel. Birgit Morschhäuser belegte in 31:59 Minuten Platz 4 in der Altersklasse W50. Pieter Oettlé schaffte in 33:17 Minuten Platz 15 in der Altersklasse M50.
Auf der 10,2km-Strecke waren für den TV Oberrodenbach Matthias Basile (M40, 47:26 Minuten), Burkhard Müller (M50, 54:41 Minuten) und Ludger Gronewäller (M50, 58:57 Minuten) unterwegs.

Insgesamt wurden 191 Läuferinnen und Läufer von Landrat a.D. Karl Eyerkaufer auf die 5,2km-Strecke geschickt. Bei den Frauen gewann Claudia Pusch (SSC Hanau-Rodenbach) in 23:40 Minuten. Sie lag damit etwas mehr als eine Minute vor Louisa Fleiner (TV Oberrodenbach, 24:56 Minuten). Dritte wurde Julia Karrasch (VfL Altenstadt) in 25:02 Minuten.
Bei den Männern siegte Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach) in der neuen Streckenrekordzeit von 17:48 Minuten. Mit dieser Zeit lag er 6 Sekunden unter der bisherigen Bestmarke und war 35 Sekunden schneller als im Vorjahr. In 18:35 Minuten kam Dirk Busch (TV Oberrodenbach) als Zweiter über die Ziellinie. Den dritten Rang belegte Jakob Thöming (SSC Hanau-Rodenbach) in 18:57 Minuten.

302 Teilnehmer machten sich über die 10,2km-Distanz auf den Weg. Bei den Frauen gewann Lisa Oed (SSC Hanau-Rodenbach). Mit 40:45 Minuten lag sie fast zwei Minuten vor ihrer Vereinskameradin Tatjana Rauhut (42:34 Minuten). Drittplatzierte wurde Beate Graßmuck aus Hasselroth-Niedermittlau (45:53 Minuten), die in der Altersklasse W50 gewertet wurde und somit sehr viele deutlich jüngere Läuferinnen hinter sich ließ.
Bei den Männern zeigte sich wieder einmal die Dominanz der Läufer des SSC Hanau-Rodenbach, die die Plätze 1, 3 und 5 belegten. Im Ziel setzte sich Marius Abele in 33:47 Minuten souverän gegen Christian Oppel vom Westcoast Race Team (34:15 Minuten) durch. In 35:28 Minuten belegte Julius Hild Platz 3.

Hervorzuheben sind außerdem die Leistungen von Lilli Christmann (Jahrgang 1949, LT Hanau-Bruchköbel) als älteste Teilnehmerin und Norbert Gündling (Jahrgang 1940, TV Goldbach) als ältester Teilnehmer über die 5,2km-Strecke. Über die 10,2km-Distanz waren Rosemarie Kalbfleisch (Jahrgang 1945, LT Ski-Club Breitenborn) als älteste Teilnehmerin und Gerhard Dönges (Jahrgang 1937, LLT Wallernhausen) als ältester Teilnehmer am Start.

Im Zielbereich konnten sich alle Läuferinnen und Läufer mit heißem Tee versorgen. Der Tee wurde vom Deutschen Roten Kreuz, Ortsgruppe Rodenbach, kostenlos zur Verfügung gestellt. Wie in jedem Jahr war das DRK mit zwei Einsatzfahrzeugen sowie 8 MitarbeiterInnen als Sanitätsdienst im Einsatz.

Unter der Leitung von Stefan Hartmann erfolgte die Versorgung mit Speis‘ und Trank im Start/Ziel-Bereich. Viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, bei einem Becher Glühwein, einem Bier und/oder einer leckeren Bratwurst die Aktiven lautstark zu unterstützen und den einen oder anderen Plausch mit Freunden und Bekannten zu halten.



In der Südhanghalle moderierte Matthias Hackerschmied, unterstützt durch Renata Enders und Tobias Hofmann, gekonnt souverän und kurzweilig die Siegerehrungen. Das Kuchenbuffet fand großen Zuspruch und viel Lob, herzlichen Dank an alle fleißigen Kuchenbäckerinnen und Kuchenbäcker. Bis weit nach Veranstaltungsende wurde im Clubheim die Gelegenheit genutzt, dem Körper wieder Kohlenhydrate zuzuführen und Läuferanekdoten auszutauschen.

Ein großer Dank gilt unserem Bürgermeister Klaus Schejna, der den Silvesterlauf durch persönliches Engagement und mit Hilfe des Rodenbacher Bauamtes unterstützt. Beim Silvesterlauf nahm Schejna die Pistole in die Hand und startete die Schülerläufe. Landrat a.D. Karl Eyerkaufer erwies uns zum wiederholten Mal die Ehre, die Läufe über 5,2km und 10,2km zu starten.

Ein weiteres riesengroßes „DANKE SCHÖN!“ an alle ehrenamtlichen Helfer aus den verschiedenen Abteilungen unseres Vereins, die Hand angelegt und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Ohne deren Hilfe bei der Moderation (Thomas Franzen), beim Auf- und Abbau (Team Trimmer), bei den An- und Nachmeldungen (Team um Nicole Knauer), beim Kuchenbacken, im Clubheim (Team um Kurt Burbach) und als Streckenposten (Marcel Bayer, Klaus Puhl, Renée Faller, Thomas Baumgartner, Mike Rüfer, Oliver Thalheimer, Thorsten Brückner, Jonathan Knauer und Julian Marquardt) ist diese Veranstaltung nicht zu stemmen.

Die vielen lobenden Worte der TeilnehmerInnen sind uns Motivation und Ansporn für 2019. Hier eine kleine Auswahl:

„Dir und Deinem Team noch einmal herzlichen Dank für die Organisation des tollen Silvesterlaufes in Oberrodenbach. Wir Läuferinnen und Läufer der Langlaufgruppe LT Hanau/Bruchköbel und des 1. Hanauer Lauftreffs nehmen dieses Termin immer wieder sehr gerne wahr, um zusammen mit unseren Lauffreunden das zurückliegende Jahr sportlich zu beenden."

„…wie immer vom Lauf bis zum Kuchen und von der Anmeldung bis zur Dusche alles top organisiert ! Wirklich eine der besten Veranstaltungen in unserer Region. Für uns immer eine Ehre, ein Teil davon zu sein!“

„Super organisiert wie immer-Danke und bis nächstes Jahr.“.

„Ihr habt mal wieder eine ganz tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt!!! Vielen Dank an alle Beteiligten vom Tria-Team Bruchköbel und von OPTIMUM-Sportbrillen.“

„Eine großartige Veranstaltung. Vielen Dank für die tolle Orga!“

„Lieber Michael, Dir und Deinen Helferinnen und Helfern ein Riesenkompliment für dieses tolle Event. 1000 Dank - es hat großen Spaß gemacht“.

Mit sportlichen Grüßen,
Michael Marquardt
Organisationsleiter Silvesterlauf

Das Training und die Kursangebote des TV Oberrodenbach finden statt:

Alte- und neue Südhanghalle sowie im Gemeinschaftsraum in Oberrodenbach.

Turnverein 1887 Oberrodenbach e.V. - Wiesenstraße 15 - 63517 Rodenbach

Fitness&Gesundheit
» weiter
 
Leichtathletik
» weiter
 
Tennis
» weiter
 
Tischtennis
» weiter
 
Trimmen
» weiter
 
Turnen
» weiter
 
Volleyball
» weiter
 
IG-Fasching
» weiter
 
IG-Silvesterlauf
» weiter
 
IG-Theater
» weiter