TV 1887 Oberrodenbach e.V.

Inh. der Plaketten des Bundespräsidenten, des hessischen Ministerpräsidenten, des deutschen Sportbundes und des Landessportbundes

silvesterlauf2015

Silvesterlauf 2015

Auch nach 41 Jahren noch attraktiv und begehrt

Die 41. Auflage des TVO-Silvesterlaufs bot mit 418 Zielankünften zwar quantitativ keinen Spitzenwert, sportlich hingegen waren die gezeigten Leistungen hochwertig wie selten. In diesem Jahr stand die Veranstaltung in Konkurrenz zum Spiridion-Lauf in Frankfurt, konnte jedoch hinsichtlich der Laufprominenz die Mainmetropole locker in den Schatten stellen.

So traten u.a. Uli Steidl, Marathon-WM-Teilnehmer von 2007, der fünffache Deutsche Seniorenmeister M35 Thomas Seibert, Jörn Harland, Streckenrekordhalter über die 10,2km-Strecke, der frühere Senioren-Berglauf-Weltmeister Dr. Stefan Hinze, die mehrfache Hessenmeisterin Kerstin Straub-Bertsch sowie die Nationalkaderathleten Lukas Abele (U20), Lisa Oed (U18) und Maris Abele (U16) in Oberrodenbach an.

Nach Tagen der Trockenheit setzte in der Nacht vom 30. auf den 31.12. Regen ein. Dank der Arbeiten der Gemeinde Rodenbach, die im Vorfeld des Silvesterlaufs den Start/Ziel-Bereich mit Split ausgestreut und befestigt hatte, verwandelte sich der Bereich um die Käferberghütte herum nicht wieder, wie in den Jahren zuvor bei Regenwetter durchaus üblich, in eine schlammige und rutschige Angelegenheit.

Teilnahmestärkster Verein war wieder einmal der SSC Hanau-Rodenbach mit insgesamt 73 TeilnehmerInnen. Der SSC stellte mit mehr als 30 LäuferInnen nahezu die Hälfte der insgesamt 64 TeilnehmerInnen an den Schülerläufen (1 – 4 Runden, 1 Runde = 625m) und dominierte diese 4 Läufe. Hervorzuhebeen ist die Leistung von Alicia Oppermann (WK W7), die den 625m-Lauf vor der männlichen Konkurrenz gewann.

Nur David Werner (LAZ Gießen) in der Altersklasse MK M8 über 1.250m und Lorena Kohlas (TV Windecken) in der Altersklasse WJ11 über 1.850m konnten der SSC-Dominanz als Sieger in den entsprechenden Altersklassen Paroli bieten.

Für den TV Oberrodenbach konnte Julius Fleiner in der Altersklasse MK M9 den zweiten Platz erzielen. Seine Vereinskameradin Leni Geist wurde in der Klasse MK M8 über diese Strecke vierte. Mit Moritz Mühl (Jahrgang 2010), Amelia Oettle (Jahrgang 2010) und Maximilian Oettle (Jahrgang 2011), die alle in der Klasse W/M 6 (Jahrgang 2008 und 2009) gewertet wurden, stellte der TVO einige der jüngsten Teilnehmer. Der jüngste Teilnehmer aber war der für den SSC Hanau-Rodenbach angetretene Ferdinand Nesselträger (Jahrgang 2012).

Eine besondere Erwähnung wert ist die Leistung von Luke Hinz. Der TVO-Athlet (Jahrgang 2004, somit eigentlich startberechtigt für den 1.875m-Lauf) war der mit Abstand jüngste Teilnehmer über die 5,2km-Strecke und belegte dort in der Wertung MJ U18 (Jahrgang 1998 und 1999) einen hervorragenden 4. Platz. In der Gesamtwertung kam Luke als 39ter von insgesamt 154 Teilnehmern ins Ziel.

Alle Ergebnisse sind im Internet unter http://my5.raceresult.com/41924/?lang= zu finden.

Weitere herausragende, sportliche Leistungen dieses Tages wurden durch das Ehepaar Trish und Uli Steidl geboten. Beide leben in Seattle/USA und waren über Silvester auf Heimatbesuch in Erlenbach am Main und traten sowohl über die 5,2km als auch über die 10,2km an. Da sich beide auf einen Frühjahrsmarathon vorbereiten, bereitete ihnen die profilierte Strecke keinerlei Probleme.

Uli Steidl (Jahrgang 1972) startete bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Osaka (Japan) für Deutschland, gewann 2014 in einer Zeit von 2:19:48 Stunden die Mastersklasse Senioren M40 beim Marathon in Boston und nahm 2015 an der Berglauf-Langdistanz-WM teil.

Über die 5,2km-Strecke gingen insgesamt 154 Läuferinnen und Läufer an den Start. Bei den Frauen gewann Kerstin Straub-Bertsch (SSC Hanau-Rodenbach in 20:33,2 Minuten). Sie lag damit 24 Sekunden vor ihrer Vereinskameradin Lisa Oed (20:57,4 Minuten). Dritte wurde Trish Steidl (Seattle Running Club USA) in 22:05,1 Minuten, die sich noch einiges an Reserven für Ihren Start über 10,2km aufgehoben haben sollte.

Bei den Männern konnte Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach) bis zur Streckenmitte mit Uli Steidl (ebenfalls SSC Hanau-Rodenbach) mithalten, musste den erfahrenen Läufer nach dem ca. 600m langen, zehn-prozentigen Anstieg zur „Dicken Tanne“ jedoch ziehen lassen. Im Ziel stellte Uli Steidl in 18:02,0 Minuten einen neuen Streckenrekord auf und verbesserte dabei die alte Bestmarke von Lienhard Hersel (SSC Hanau-Rodenbach) aus dem Jahr 2006  um mehr als 11 Sekunden. In 18:15,1 Minuten blieb Lukas Abele als zweiter nur knapp über dem alten Streckenrekord. Den dritten Rang belegte Alexander Boelhauve (LG VfL SSG Bensheim) in 18:40,7 Minuten.

199 Teilnehmer machten sich über die 10,2km-Distanz auf den Weg. Bei den Frauen gewann Trish Steidl, die bereits dritte über die 5,2km geworden war, souverän. Mit 42:50,8 Minuten lag sie mehr als 5 Minuten vor Antje Rotweil (Hohe Landesschule Hanau), die in 48:22,5 Minuten das Ziel erreichte. Drittplatzierte wurde Sina Größmann aus Friedberg (49:51,6 Minuten).

Bei den Männer lieferten sich Thomas Seibert, Uli Steidl und Jörn Harland über nahezu die komplette Renndistanz ein begeisterndes Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst bei der zweiten Bewältigung von „Moby Dick“ konnte sich Thomas Seibert etwas von Uli Steidl absetzen, der seinerseits den Vorsprung zu Jörn Harland vergrößern konnte. Thomas Seibert gewann letztendlich in 34:21,9 Minuten und lag somit etwa 12 Sekunden vor Uli Steidl (34:33,4 Minuten). In 34:45,7 Minuten folgte Jörn Harland auf Platz 3.   

Hervorzuheben sind außerdem die Leistungen von Norbert Gündling (Jahrgang 1940, TV Goldbach), als ältester Teilnehmer über die 5,2km-Strecke sowie von Rosemarie Kalbfleisch (Jahrgang 1945, LT Ski-Club Breitenborn), als älteste Teilnehmerin und Gerhard Dönges (Jahrgang 1937, LLT Wallernhausen), als ältester Teilnehmer über die 10,2km-Distanz.

Seit 4 Jahren ist der TVO-Silvesterlauf fester Bestandteil der AOK Hessen-Laufserie. Für jeden Teilnehmer eines der insgesamt 47 Läufe im Rahmen der AOK Hessen-Laufserie spendete die Gesundheitskasse jeweils einen Euro. In 2015 gingen die Spenden an KITS – Kinder treffen Stars, ARQUE e.V. und die Leberecht-Stiftung. Durch die 418 Zielankünfte wurde der Betrag für 2015 um 418€ aufgestockt.

Stand: 22.01.2016


Zur Bildergalerie: Silvesterlauf 2015


» IG - Silvesterlauf - 2017

» IG - Silvesterlauf - 2016

» IG - Silvesterlauf - 2015

» IG - Silvesterlauf - 2014

» IG - Silvesterlauf - Streckenrekorde ab 2002

» IG - Silvesterlauf - Laufstrecke, Fotostrecke und Höhenprofil


        


 

 

Das Training und die Kursangebote des TV Oberrodenbach finden statt:

Alte- und neue Südhanghalle sowie im Gemeinschaftsraum in Oberrodenbach.

Turnverein 1887 Oberrodenbach e.V. - Wiesenstraße 15 - 63517 Rodenbach

Leichtathletik
» weiter
 
Tennis
» weiter
 
Tischtennis
» weiter
 
Trimmen
» weiter
 
Turnen
» weiter
 
Volleyball
» weiter
 
IG-Fasching
» weiter
 
IG-Silvesterlauf
» weiter
 
IG-Theater
» weiter